VARyFAST – Virtual + Augmented Reality im FAST-Verbund (FAST = Franconia Alliance of Science and Technology = Verbund der Hochschulen im Nordwesten Bayerns)

Die Herausforderung

Augmented Reality, Virtual Reality und Mixed Reality (kurz VR) sind in der industriellen Praxis angekommen und stehen aktuell vor dem Sprung in den Massenmarkt. Somit ist abzusehen, dass Basiskompetenzen zum Gebrauch dieses neuen Mediums von zukünftigen Hochschulabsolvent/inn/en ebenso verlangt werden wie Kompetenzen zu allgemeinen IT-Grundlagen und Werkzeugen zur Bearbeitung.

Der Weg

Die hochschul- und fächerübergreifende Initiative VARyFAST (Virtual + Augmented Reality im FAST-Verbund), die von den Hochschulen Aschaffenburg und Würzburg sowie der Julius-Maximilians Universität Würzburg getragen wird, zielt daher auf die Entwicklung von Lehrinhalten zur Vermittlung von VR-Grundkompetenzen für ein breites Hochschulpublikum aus unterschiedlichen Studiengängen.

Das Ziel

Die Entwicklung von eigenständigen Lehrsequenzen, die flexibel zu neuen Lehrangeboten zusammengesetzt oder zur Kompetenzerweiterung in bestehende Lehrangebote integriert werden können.

Unser Ansatz

Die beteiligten Hochschulen bündeln ihre unterschiedlichen fachlichen Kompetenzen und entwickeln gemeinsam Lehrsequenzen, die für den Einsatz in verschiedenen Studiengängen nutzbar sind.

Drei zentrale Themen

VR

Technik, Zusammenführen der Daten – Das technische Konzept hinter Virtual Reality

VR Mediendidaktik

Lehrinhalte für Virtuelle Medien

Human-Computer Interaction

Mensch, Maschine, Technik – Zusammenspiel und Schnittstellen

Kompetenzen für die Absolventen von Morgen

  • Steigerung der IT-Kompetenzen im Bereich der VR
  • Die Absolvent/inn/en erlangen und vertiefen Kompetenzen in einer CuttingEdge-Technologie.
  • Die Absolvent/inn/en sind in der Lage, für ihre Fachdisziplin selbstständig VRAnwendungen zu planen, die Inhalte und Anwendungen zu produzieren und didaktisch korrekt einzusetzen.

Die Lehrsequenzen

Eine Lehrsequenz aus dem VARyFAST-Baukasten besteht aus einem Lehrbrief, einer Anleitung sowie Vorlagen, Beispieldaten und ggfs. einer Übung. Die Lehrsequenzen werden je Themenfeld in drei unterschiedlichen Erfahrungsstufen aufbereitet. Somit ist die Flexibilität gegeben, die Lehrsequenzen für verschiedene Nutzerzielgruppen mit unterschiedlichen Vorkenntnissen einzusetzen. Die Lehrsequenzen werden so aufbereitet, dass sie in bestehende Lehrangebote der Hochschulen integriert, aber auch zu neuen Lehrangeboten zusammengesetzt werden können. Im Laufe des praktischen Einsatzes werden die Lehrsequenzen kontinuierlich weiterentwickelt und auch auf weitere geeignete Studiengänge übertragen. Aus den Lehrsequenzen mit geringeren Kompetenzstufen (HCI 1, UIK 1, VRT 1, VRD 1 und VRM 1) wird ein VHB-Kurs „VARyFAST“ entwickelt und angeboten.

Beteiligte Hochschulen